Akrobatiktraining mit Slum-Kindern aus Nairobi


Im Rahmen eines Hilfsprojektes der WORLDGYMNAESTRADA 2019 (in Dornbirn) durften unsere beiden Trainer Nicole und Daniel einige Tage bei den Missionary Sisters of Precious Blood  in Nairobi, Kenia verbringen.

 

Die Precious Blood Sisters leisten dort unglaubliche Hilfe in den umliegenden Slums. Die von ihnen aufgebaute Schule ist für die Kinder, welche aus wirklich ärmsten Verhältnissen stammen, ein wichtiger Anker. Neben der Schulbildung erhalten die Kinder hier 3x täglich zu Essen, dürfen Sporttreiben und Spaß haben. Auch die Familien der Kinder werden von den Sisters besucht und unterstützt so gut es geht. Die Vorarlberger Initiative Bruder & Schwester in Not ist ein wesentlicher und wichtiger Unterstützer dieses Projektes und trägt bedeutend für ein besseres Leben dieser Kinder bei!

 

Das Akrobatik-Team dieser Schule erhielt nun mittels Workshops Unterstützung und Tipps von Nicole und Daniel, welche die Kinder auch mit einer mitgebrachten Airtrackbahn überraschten. Anstelle eines alten Autoreifens können die Kinder nun diese Bahn für ihre Saltoübungen verwenden.

 

Ziel des Besuches: Das Amani-School-Acrobatics-Team soll mit Hilfe dieses Projektes bei der Worldgymnaestrada  2019 in Dornbirn teilnehmen können und dem weltweiten Publikum ihre Begeisterung und ihr Können zeigen dürfen!

 

Der ASTV Walgau würde sich enorm freuen die Sportlerinnen und Sportler aus Nairobi im Walgau begrüßen zu dürfen!





Unser 2. Besuch in Nairobi!

Download
Projektbericht Besuch Team Kenia 2018.pd
Adobe Acrobat Dokument 752.8 KB